Kindersportschule – Grundidee und Konzept

Situation der Kinder

Ganz Deutschland spricht von unseren unbeweglichen und zu dicken Kindern. Die Medien berichten über schwindende Fähigkeiten unserer Kinder in den  motorisch-koordinativen Bereichen.

Die moderne hochtechnisierte Gesellschaft nimmt unseren Kindern ihre natürlichen Bewegungsmöglichkeiten. Es fehlen Aktionsräume, die für Kinder zugänglich und gestaltbar sind, Spielräume für intensive Bewegung und die Chance, dort auch Spielkameraden zu treffen.

Stattdessen kommt es zu einer Reizüberflutung, der Schaffung künstlicher Welten und Kontaktarmut. Den Kindern fehlt eine sportliche Grundlagenausbildung, was wiederum die kindliche Entwicklung negativ beeinflusst und zu einem allgemein schlechten Gesundheitszustand führt.

Folgeschäden und hohe Kosten für die Heilung sind wissenschaftlich belegt. Fehlende Bewegungsmöglichkeiten, falsche Ernährung, zu wenig Schulsport und fehlende Motivation sind die Ursachen. Aber auch im engeren Umfeld des Kindes gibt es negative Einflüsse.

Deshalb bieten wir ein ganzheitliches und mehrjähriges Kindersportprogramm an.

Grundidee

Die entscheidende Phase für eine sportliche Ausbildung, die das Kind als ganzheitliches Wesen begreift, liegt vor Beginn der Pubertät (11. – 12. Jahr).  Deshalb bieten wir eine vielseitige, gesundheitsfördernde und sportübergreifende Grundlagenausbildung.
Wissenschaftlich unterstützt bieten wir eine, dem Entwicklungsstand des Kindes angepasste Trainingsmethodik. Schaffen somit beste  Voraussetzung für sportliche Leistungen im Jugend- und Erwachsenenalter.
Wir entwickeln Verhaltensweisen, die auch später zu einer aktiven Einstellung gegenüber Gesundheit und Leistung führen.

Schulungsmerkmale:

  • vier aufeinander aufbauende Ausbildungsstufen (Orientierung an den Phasen der kindlichen Entwicklung)
  • zweimaliges Training ab der 2. Stufe pro Woche
  • qualifizierte Leiter in den einzelnen Sportgruppen (langfristige Planung)
  • kindgerechte Trainingszeiten
  • anerkannte einheitliche Ausbildungsrichtlinien
  • optimale Gruppengröße (max. 15 Kinder ab der 2. Stufe)
  • besondere Berücksichtigung gesundheitlicher Aspekte
  • Hilfen für die soziale und psychische Entwicklung der Kinder
  • Förderung des kreativen Verhaltens der Kinder
  • Systematische Heranführung der Kinder an die Fachsportarten des Vereins

 

Ausbildungsinhalte:

  • Entwicklung konditioneller Voraussetzungen (Beweglichkeit, Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer) in kindgerechten Spiel- und Übungsformen unter Berücksichtigung der kindlichen Entwicklungsphasen.
  • Schulung der koordinativen Fähigkeiten (z. B. Reaktion, Gleichgewicht, Rhythmisierungs-fähigkeit, Raumorientierung, etc.)
  • Haltungsschulung sowie Körperwahrnehmung
  • Verhinderung von muskulären Dysbalancen durch einseitiges Training
  • Spielerische Vermittlung von grundlegenden Bewegungsformen (Laufen, Werfen, Fangen, Springen, Klettern, Hangeln, etc.)
  • Erlernen von Grundtechniken traditioneller Sportarten und Trendsportarten
  • Erziehung zum Fair play des Sports und zum lebenslangen Sporttreiben
  • Sportausflüge und Programme im Freien. Anbindung an das Vereinsleben

Altersstufen in der Kindersportschule

1. Ausbildungsstufe

Eltern-Kind-Turnen (bis einschließlich 3 Jahre) 1 x 1 Stunde pro Woche. Die begleitenden Personen sind die Co-Trainer der Lehrkraft und unterstützen die Bewegungsabläufe und beaufsichtigen ihre Kinder.

2. Ausbildungsstufe

Grundstufe (4 – 6 Jahre) 2 x 1 Stunde pro Woche. Hier wird der Grundstock zum Erlernen motorischer Fertigkeiten gelegt und koordinative Fähigkeiten geschult.
Hier wird nochmals eine Unterteilung in Gruppe A, Kinder bis max. 4 Jahren und Gruppe B, Kinder ab 5 Jahren vorgenommen. Unterrichtszeiten für Gruppe A, 2 x 45 Minuten, für Gruppe B, 2 x 1 Stunde.

3. Ausbildungsstufe

Hauptstufe (6 – 8 Jahre oder 1. und 2. Klasse) 2 x 1 ½ Stunden Grundlagentraining und Rhythmisierung von Bewegungen zur Verbesserung der Kondition

4. Ausbildungsstufe

Orientierungsstufe (8 – 10 Jahre oder 3. und 4. Klasse) 2 x 1 ½ Stunden kennenlernen diverser Sportarten des Vereins und andere. Sichtung von Talenten von Vereinstrainern.